Regensburg ist eine Reise wert!

„Eine der schönsten Städte der Welt“
Lord Norman Foster, Architekt, England

NEU: demnächst online!

Sie planen eine Städtereise nach Regensburg?

Hier erhalten Sie Informationen über Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Mit Fremdenführern auf Sightseeing Tour gehen und alles Sehenswerte bei einer Stadtrundfahrt erleben. Unterkünfte in jeder Preiskategorie bieten Übernachtungsmöglichkeiten . Gute Restaurants, Cafes und gemütliche Kneipen warten auf Ihren Besuch.

Regensburg die „Stadt der kurzen Wege“

Regensburg hat einen sehr kompakten Stadtkern. Dies hat relativ kurze Wege von einer Sehenswürdigkeit zur anderen zur Folge. Der Altstadtkern mit seinen Sehenswürdigkeiten lässt einen das Mittelalter erleben. Die autofreien Zonen und Gässchen mit den vielen kleinen Geschäften laden zum Bummeln und Einkaufen ein. Die großzügigen Grünanlagen der Stadt lassen einen mit Ruhe verweilen und das Ambiente dieser tollen Stadt genießen. Regensburg ist eine Reise Wert.

Regensburg, eine der ältesten und am besten erhaltenen mittelalterlichen Städte in Deutschland

Erste Siedlungspuren reichen bis um 5000 vor Christus zurück. Schon im Jahr 179 wird Regensburg (Castra Regina oder Ratisbona) erstmalig als Römerkastell erwähnt. Auch heute noch ist die „Römerzeit“ überall zu sehen und zu spüren. Die Donau bot sich auch im 12. Jahrhundert schon für den Handel mit europäischen Städten wie z.B. Paris und Venedig an. Die Einwohnerzahl stieg durch den wirtschaftlichen Aufschwung schnell an. Mitte des 13 .Jahrhunderts wurde Regensburg zur Freien Reichsstadt erhoben, die sie auch bis 1803 blieb. Der wirtschaftliche Aufschwung hielt aber nicht auf Dauer, denn die Eroberung durch Napoleon legte die Industriealisierung Regensburgs lahm. Rückwirkend betrachtet verhinderte dies die Zerstörung der Stadt im zweiten Weltkrieg. Die Altstadt wurde so gut wie nicht durch Bombenangriffe zerstört.  Die Bombardierungen konzentrierten sich auf den Hafen und das Messerschmitt Flugzeugwerk im Stadtwesten.

Regensburg UNESCO-Weltkulturerbe

Nach dieser schweren Zeit begann Regensburg wieder aufzublühen. Heute ist Regensburg eine Universitätsstadt mit über 150.000 Einwohnern. Am 13. Juli 2006 wurde die Altstadt Regensburg mit dem Stadtteil Stadtamhof (getrennt durch die Donau und verbunden durch die Steinerne Brücke) ins UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen. Viel Geschichte schlägt sich in den Bauwerken nieder und das muss auch für zukünftige Generationen erhalten werden. Die Altstadt mit dem mittelalterlichen Stadtkern steckt voller Geschichte und Leben. In den vielen verwinkelten Gassen macht es einfach Spaß, zu Fuß zu gehen, sich die alten Häuserfassaden anzusehen und zwischendurch in einem Café eine Pause einzulegen. Die Sehenswürdigkeiten im Altstadtkern überschlagen sich geradezu.